Elisabeth Saubach BA., MA. lives and works in Graz as free curator and art historian.

After numerous internships (Neue Galerie and Museumskademie, Universalmuseum Joanneum / Galerie Remixx / <rotor> / Galerie Eugen Lendl) she starts to curate exhibitions, such as “Stephan Lupino – Expo Graz Vol 1”, “Renate Kordon – FLAT ENTRANCE TO THE UNIVERSE”, Galerie Ark Kültür, Istanbul, “Renate Kordon – Ich häute mich wo bleibt der Schmetterling”, Galerie Eugen Lendl. In 2015 she founded with Iris Kasper the contemporary collective graz. Beside some cooperation projects (“Das was bleibt”, performance and soundcollage by Edda Strobl, Brussels / “Kaus Dieter Zimmer – FLOAT”) they primary curate exhibitions at Schaufenstergalerie SCHARF. Currently Elisabeth Saubach studies for her PhD at Karl Franzens University Graz and focuses on the relationship between art and ritual in the context of contemporary art and works part time at esc medien kunst labor.

Iris Kasper lives and works in Graz, she is cultural worker and works in different art and cultural institutions, such as Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz and kunstGarten. From 2013 she studies art history at Karl-Franzens University Graz. In 2015 she founded the contemporary collective graz together with Elisabeth Saubach. In the course of this several projects, also international, have been realised. Currently is the main focus of the association the curation of the Schaufenstergalerie SCHARF in Graz.

Elisabeth Saubach lebt und arbeitet in Graz als freie Kuratorin und Kunsthistorikerin. Nach zahlreichen Volontariaten (Neue Galerie and Museumskademie, Universalmuseum Joanneum / Galerie Remixx / <rotor> / Galerie Eugen Lendl) begann sie Ausstellungen zu kuratieren wie beispielsweise “Stephan Lupino – Expo Graz Vol 1”, “Renate Kordon – FLAT ENTRANCE TO THE UNIVERSE”, Galerie Ark Kültür, Istanbul, “Renate Kordon – Ich häute mich wo bleibt der Schmetterling”, Galerie Eugen Lendl. 2015 gründete sie mit Iris Kasper das contemporary collective graz. Neben einigen Kooperationsprojekten (“Das was bleibt”, performance and soundcollage by Edda Strobl, Brussels / “Kaus Dieter Zimmer – FLOAT”) kuratieren sie primär die Schaufenstergalerie SCHARF. Momentan studiert Elisabeth Saubach  an der Karl-Franzens Universität für ihren Dr.phil, wobei sie sich auf die Beziehung von Kunst und Ritual im Kontext der zeitgenössischen Kunst fokussiert und arbeitet im esc medien kunst labor.

Iris Kasper lebt und arbeitet in Graz, sie ist Kulturschaffende und arbeitet in verschiedenen Kunst- und Kulturinstitutionen, wie dem Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz und dem kunstGarten. Seit 2013 studiert sie Kunstgeschichte an der Karl-Franzens Universität Graz. 2015 gründete sie gemeinsam mit Elisabeth Saubach das contemporary collective graz. Im Zuge dessen wurden mehrere Projekte, auch international, realisiert. Zurzeit ist das Hauptanliegen des Vereins die Kuration der Schaufenstergalerie SCHARF in Graz.